Senioren

 DrSchubert-Senioren.pdf (Größe: 99kB)


Mit der richtigen Pflege und regelmäßiger zahnärztlicher Kontrolle können Sie Ihre Zähne bis ins hohe Alter gesund erhalten. Allerdings kann der altersspezifische allgemeine Gesundheitszustand und Medikamenteneinnahme auch zu Problemen mit Ihren Zähnen führen. Wir werden Ihnen helfen solche Situationen erfolgreich zu bewältigen.

Mit fortgeschrittenem Alter ändern sich die gestellten Ansprüche an Kaukomfort und Mundgesundheit kaum. Lebensumstände und altersbedingte Erkrankungen führen aber oft zu erschwerten Mundhygienebedingungen und angegriffenen Immunsystem. Die sich daraus entwickelnde zahnbezogene Problematik nimmt wiederum Einfluss auf den Gesamtorganismus.

Im Speichel befinden sich Bakterien die für die Verdauung der Nahrung notwendig sind. Ändert sich die Bakterienkonstellation (Art / Konzentration) durch zu geringe Zahnpflege so hat das Auswirkungen auf den Zahnhalteapparat und damit auch auf den Gesamtorganismus.

Die Grundssubstanz der Zähne bei Menschen in unserer Region ist generell ident. Familienbezogene schlechte Zähne beziehen sich auf Bakterienkonstellationen die abhängig von den Lebensgewohnheiten innerhalb der Familie übertragen werden. Dagegen kann bei entsprechender Mundhygiene vorgegangen werden – „diese Generationenkette von schlechten Zähnen“ kann durchbrochen werden.